Stella
Springhart


  • Malerei | 
  • Film


Jahrgang: 1976

Geburtsort: Geilenkirchen

Ausgewählte Einzelausstellungen:

2003 „Werkschau“, Esperanto, Bremen
2011 „Bilder im Dialog“, Babylon, Fürth
2012 „Von diesem zu Jenem“, Balazzo Brozzi, Nürnberg


Ausgewählte Gruppenausstellungen:

2009  Kunst hilft, Zentrifuge, Nürnberg
2012  Projekt „Kunstwandler“ Coworking Space, Nürnberg; Zentrifuge, Nürnberg


Der Inhalt bestimmt die Form, jedes Thema wählt sich sein Mittel um zu seinem individuellen Ausdruck zu gelangen. Das Suchen, Forschen und Entdecken neuer Ausdrucksmittel ist ebenso Inhalt meiner Arbeit, wie das Thema selbst, dass sie zu fassen suchen: Der Mensch, seine Individualität, Banalität, Vergänglichkeit, Natürlichkeit und Naivität,  und immer wieder das Überschreiten der Grenze von innen nach Außen und umgekehrt: Kommunikation. Diese Kommunikation und die Veränderung des Ausdruckes durch das Aneignen fremder Inhalte, Lieder und Texte und deren Verwandlung in eine bildhafte Form untersuche ich in der Zusammenarbeit mit Literaten und Musikern.  Das Verschwinden von Inhalten und Hinzufügen von Neuem, durch den individuell bestimmten Hintergrund zeigt unsere Unfähigkeit den Anderen in seiner Ganzheit wahr zu nehmen, aber auch die Schönheit, die durch eine Ergänzung verschiedener Blickwinkel den Gegenstand der Betrachtung in ein neues Licht rückt.


Titel:
„Teatime“, 2011/2012, Öl auf Leinwand, 160 x 120 cm
Bild:
Titel:
„Der Tanz“ Buchobjekt zu einem Text von Anne Ruske; 2012, Handgeschöpftes Papier/Collage/Malerei
Bild:
Titel:
„Nachtfalter“ Bild zu einem Musikstück von Johanna Moll; 2012, Öl auf Leinwand/Collage, 80 x 60 cm
Bild:

zurück
Details zur Halle 13 Details zur Halle 15 Details zur Halle 17 Details zur Halle 18 Details zur Halle 20 Details zur Halle 33