Veranstaltungen Archiv 2016

05.12.2016 (Montag)

Wissenschaft Auf AEG

Montag, 5.12.2016, 18.30 Uhr
 
Dem Klima auf der Spur: wenn Tiere und Pflanzen auswandern. Mit Prof. Dr. Wolfgang Kießling, Lehrstuhl für Paläoumwelt
 
Pflanzen und Tiere reagieren auf vielfältige Weise auf den heutigen Klimawandel. Sie verändern ihren jahreszeitlichen Rhythmus, wachsen teils schneller, teils langsamer – und vor allem wandern sie. Die erwärmungsbedingten Migrationen ziehen Flora und Fauna überwiegend polwärts, aber die räumliche Dynamik des Klimas führt auch zu ganz anderen Wanderrouten. Der Vortrag von Prof. Wolfgang Kießling zeigt Vorhersagen, wohin und über welche Routen Pflanzen und Tiere im 21. Jahrhundert wandern werden und diskutiert Konsequenzen, die sich daraus für Ökosysteme an Land und Meer ergeben. In einem Streifzug durch die geologische Vergangenheit beleuchtet Kießling zudem, unter welchen Bedingungen es durch Klimawandel sogar zu massenhaftem Artensterben kommen kann.
 
Energie Campus Nürnberg "Auf AEG"
Fürther Str. 250
90429 Nürnberg
 

Artikel lesen

21.11.2016 (Montag)

Wissenschaft Auf AEG

Montag, 21.11.2016, 18.30 Uhr
 
Riecht, stinkt, duftet? Wie wir Gerüche empfinden. Mit Prof. Dr. Andrea Büttner, Professur für Aromaforschung
 
Klebstoff, Papier, Orangen, Zimt – nahezu alles in unserer Umwelt riecht. Der Mensch nimmt Gerüche im Unterbewusstsein zwar wahr, dennoch wird der Geruchssinn vollkommen unterschätzt, wenn es darum geht, wie wir unsere Umwelt bewerten. Käse riecht trotz Schimmel zum Anbeißen. Ledersitze im neuen Auto verbreiten einen besonderen Duft. Rote Beete riecht nach Erde. Warum empfindet das der eine als wohlriechend und der andere nicht? Prof. Dr. Andrea Büttner stellt in ihrem Vortrag vor, wie der Mensch Gerüche analysiert. Durch Erfahrungen hat er gelernt, Gerüche als angenehm oder unangenehm zu definieren. Die Forscherin geht auf die Ambivalenz des Lernprozesses ein, denn oft sind es extreme Gerüche, die der Mensch als gutriechend empfindet. Das ist mitunter problematisch, wenn sie gesundheitsschädlich sind und der Mensch das nicht mehr bemerkt.
 
Energie Campus Nürnberg "Auf AEG"
Fürther Str. 250
90429 Nürnberg
 

Artikel lesen

15.11.2016 (Dienstag)

Internationales Jazzfestival Nürnberg

15.11.2016 - 20.11.2016

tl_files/aufaeg/Event/poster_home_800x700-800x700.png

„NUEJAZZ“, unter diesem Titel präsentiert das Festival inzwischen zum vierten Mal jungen, zeitgenössischen, kreativen Jazz und grenzgängerische Projekte unterschiedlichster Couleur. An den fünf Festival-Tagen im Herbst machen sich Solisten und Ensembles aus aller Herren Länder auf zu schwindelerregenden musikalischen Höhenflügen. 

In genreübergreifende Vielfalt und Experimentierfreudigkeit nehmen die Musiker das Publikum mit auf ihre Reise und präsentieren Musik jenseits der Konventionen. Die Initiatoren haben es geschafft in Nürnberg wieder ein Jazzfestival zu etablieren, dessen Stahlkraft und Resonanz bereits weit über die Grenzen der Stadt reicht.
 
Zusammen mit bewerten und neuen Kooperationspartnern wie der Kulturwerkstatt Auf AEG, dem Staatstheater Nürnberg und dem Z-Bau gehen wir in diesem Jahr erstmals in Form eines Konzertes in der Oper und zwei Clubkonzerten neue Wege.
Natürlich ist uns auch der Zuhörer von Übermorgen besonders wichtig. In der Reihe „NUEJAZZ for Kids“ arbeiten wir zusammen mit dem Referat für Jugend, Familie und Soziales stets daran, die Jazzmusik auch den Kleinsten nahe zu bringen. Zusätzlich unterstützt von dem Rotary Club Fürth und der Sparkasse bringen wir in den Wochen vor dem Festival mit vielen kleinen Konzerten den Jazz in die Kindereinrichtungen des Stadtteils und NUEJAZZ endet am Vormittag des fünften Festivaltages mit einem großen Kinderkonzert für alle.

Artikel lesen

05.11.2016 (Samstag)

StijlMarkt Nürnberg Auf AEG

05.11.2016 - 06.11.2016

tl_files/aufaeg/pressekit/14125615_10154499270459048_873444352389257123_o.jpg

Am 05. und 06. November 2016 präsentiert der StijlMarkt Nürnberg zum dritten Mal über 120 handverlesene Jungdesigner, die die neuesten Trends, Ideen und Produkte aus den Bereichen anziehen, wohnen und genießen mitbringen!

Ausgefallene Fashion in Kleinserien, originelle Grafikplakate im Siebdruck, kreative Wohnaccessoires für die eigenen vier Wände und handgemachter Schmuck – hier wird jeder fündig, der einzigartige Produkte anstelle von Massenware sucht!

StijlMarkt Nürnberg - Auf AEG Halle 18
SA 11-18 Uhr, SO 11-18 Uhr
Eintritt: 5 € (Tagesticket), Kinder unter 10 Jahren frei

Artikel lesen

26.10.2016 (Mittwoch)

Kunst in der Akademie Galerie

26.10.2016 - 13.11.2016

tl_files/aufaeg/pressekit/1555359_895149507164289_7526774399780175530_n.jpg
Wohnzimmer, Schlafzimmer, Kinderzimmer, Küche, Büro, Werkstatt und Garten... 
Was wird aus dem gutbürgerlichen Idyll, wenn es in Kunst umgewandelt wird?
Lisa Hartmann, Nicole Knap, Cathérine Lehnerer, Kristina Tautz und Sebastian Franz stellen sich diese Frage in ihrer Ausstellung "Again: Wie wollen wir leben?".
 
Eröffnung: Mi, 26. Oktober 2016, 19 Uhr.
 
Öffnungszeiten der Akademie Galerie:
Mi - So: 14:00 - 19:00
 
AKADEMIE GALERIE NÜRNBERG
Halle 13 Auf AEG · Muggenhofer Straße 135 · 90429 Nürnberg

Artikel lesen

15.10.2016 (Samstag)

Foodcamp Nürnberg Auf AEG

tl_files/aufaeg/Event/20160725_22_CK18_Foodcamp_Artikelbild_598x330.jpg
 
Foodcamp: Was ist das?
Gehen wir da zelten, oder wie? Zelten wäre zwar lustig, aber unsere Foodcamps finden in tollen Locations statt, die genug Möglichkeiten bieten das Thema Food theoretisch und praktisch zu behandeln. Über den ganzen Tag verteilt werden sogenannte Sessions zu verschiedenen Themen angeboten, die ihr frei nach eurem Interesse besuchen könnt. Dadurch bringen wir Menschen zusammen, die eine Leidenschaft für Kochen und Essen teilen. Chefkoch.de-User, Foodblogger, Foodies, Foodbegeisterte…alle Interessierten sind eingeladen einen Tag lang zu diskutieren, zu kochen, Neues zu lernen, sich zu vernetzen und natürlich eine Menge Spaß bei gutem Essen zu haben.
 
Für unser Foodcamp 2016 haben wir mit den Showrooms unseres Werbepartners AEG in Nürnberg, wie auch schon letztes Jahr, nicht nur eine perfekte Location gefunden, wo wir uns kulinarisch austoben können, sondern konnten auch ein abwechslungsreiches und interessantes Programm auf die Beine stellen.
 

Artikel lesen

07.10.2016 (Freitag)

Staatstheater Nürnberg Auf AEG

Freitag, 07.10.2016 um 21:00 Uhr, Halle 14 Auf AEG
 tl_files/aufaeg/Event/Header_philyoung_more.jpg
 
PHIL & CHILL I - ELEKTROBEAT TRIFFT KLASSIK
Klassische Orchestermusik im Club reloaded. Nach fünf Jahren startet Phil&Chill mit neuem Konzept und neuen Orten. Phil&Chill lockt die Zuhörer an, die auf die Rituale des „normalen“ Konzertes verzichten und die Musiker „hautnah“ erleben wollen. Zum Auftakt gibt es zweimal „Vier Jahreszeiten“. Einmal klassisch von Vivaldi, und dann als Tango von Astor Piazzolla. In der ungewöhnlichen Halle 14 Auf AEG sind die Zuhörer unmittelbar in der Musik dabei – mit ganzen neuen Perspektiven auf vertraute Musik. Anschließend legen Thommy Yamaha & Ekki Electrico auf. Veranstaltungsort: Halle 14 Auf AEG, Muggenhofer Str. 141
 

Artikel lesen

17.09.2016 (Samstag)

Internationales Kammermusikfestival Nürnberg

17.09.2016 / 20:00 Uhrtl_files/aufaeg/pressekit/2016_Programmkarte.jpgDas Finale des Festivals in der Halle 13 Auf AEG beschäftigt sich collagenartig mit dem, was geschieht, wenn sich die Zeit, oder genauer gesagt, die Zeiten ändern. Was als Wortspiel anmutet ist vielmehr die Spannung zwischen dem was war, dem was ist, und dem was sein wird kann oder könnte im Zusammenhang mit der Zeit, in der man sich bewegt.

Der amerikanische Komponist Steve Reich, ein Kind jüdischer Emigranten, reiste oft mit dem Zug von New York nach Los Angeles und zurück. Über sein Werk “Different Trains” schreibt er: »Obwohl ich diese Reisen als aufregend und romantisch empfand, wurde mir natürlich später klar, dass ich mich als Jude in Europa in der Zeit in Zügen ganz anderer Art befunden hätte. Diese Erkenntnis bewegte mich dazu, ein Werk zu komponieren, das beide Welten genau widerspiegeln würde«.

Vivaldis “Vier Jahreszeiten” ist eines der berühmtesten Werke der Musikliteratur, das sich mit dem zyklischen Vergehen der Zeit beschäftigt.

Mit dem “Kammerspiel für eine Fabrikhalle” für zwei Tänzer, Akkordeon und Schlagzeug widmet sch der Abend dem Odysseus-Motiv mit einem Gedankenexperiment. Was wäre, wenn Odysseus Irrfahrten nur in seinem Kopf stattfinden? Wenn er gar nicht räumlich von Penelope getrennt ist, sondern nur in seinen Gedanken? Was ist, wenn er sein gefährliches, ausschweifendes und selbst-zerstörerisches Leben nur phantasiert oder tagträumt? Und als ihm bewusst wird, dass er ein Getriebener seiner selbst ist, ein Ruheloser, sehnt er sich nach der Kraft zurück, die ihn wieder erden kann. Doch ob sie, Penelope, noch dieselbe ist, wie vorher?

Gemeinsam mit dem bildenden Künstler Peter Wendl begeben wir uns auf die Suche nach szenischen Momenten, die das Warten auf einen geliebten Menschen und das Verlorensein in seinen psychischen Abgründen thematisiert.
Die Musik wird teilweise improvisiert und bleibt damit dem Gedanken der Collage für das Finale gerecht.

www.kammermusik-festival.de

Artikel lesen

15.09.2016 (Donnerstag)

Ausstellungen Auf AEG

15.09.2016 - 02.10.2016

Die Ausstellungen im Rahmen von Offen Auf AEG laufen noch bis zum 02. Oktober 2016.
Donnerstag - Freitag 15.00–19.00 Uhr // Samstag - Sonntag 13.00–19.00 Uhr.
 
In der Halle 15 werden im Rahmen das f/stop Festivals für Fotografie künstlerische Fotografien neben Pressebildern, private Snapshots neben historischen Reportagen gezeigt. Die Ausstellung verbindet die Handyfotos einer syrischen Flüchtlingsfamilie mit den Aufnahmen von Gerda Taro und Robert Capa aus dem Spanischen Bürgerkrieg. Die Bilder sprechen auf unterschiedliche Weise von den gleichen Dingen oder zeigen auf ähnliche Weise Dinge, die unterschiedlich sind; sie stellen dar und verbergen, sie ergänzen sich und geraten in Widerstreit, verbünden sich oder bezichtigen einander wechselseitig der Lüge. Sie wenden sich voneinander ab oder sammeln sich in Gruppen von Gegenbildern. Aber ebenso sind sie zu Beistand und Kooperation fähig – auch mit uns, den BetrachterInnen. Kuratiert von den Spector Books-VerlegerInnen Anne König und Jan Wenzel.
 
Als Satellit präsentiert sich im 1. OG der Halle 15 die Fotografie-Klasse Ricarda Roggan der ABK Stuttgart mit Teilen des Ausstellungskonzepts THE GREAT INFINITY POOL. KünstlerInnen: Ferhat Ayne, Susanne Brendel, Ann-Josephin Dietz, Kai Fischer, Jan Hottmann, Anna Lehrer, Einan Kaku, Jisoo Kim, Julia Schäfer, Marie Zbikowska, Thomas Zubrod.
 
In der Halle 14 werden Arbeiten der Leipziger Fotografin Margret Hoppe gezeigt. Unter dem Titel "Monumente der Moderne" folgt sie den architektonischen Spuren Le Corbusiers in Frankreich, Deutschland und Indien. 
 
Die WERKSCHAU in der Halle 20 bietet einen Einblick in das vielfältige Schaffen der Künstler Auf AEG - in diesem Jahr kuratiert von Natalie de Ligt. Darüber hinaus öffnen die Künstler am Eröffnungswochenende im gesamten Areal ihre Ateliers.
 
In der Akademie Galerie Nürnberg widmen sich Laila Auburger, Jonathan Baumgärtner und Felix Neumann in der Ausstellung „Life Functions Critical“ den Zukunftsnarrativen des letzten Jahrhunderts. In der szenografischen Umgestaltung der Akademie Galerie werden Material und Medien zu einer heterogenen, futuristischen Geschichte multipler Erzählformen vernetzt, die individuelle Momente der Kritik zum Ausdruck bringt.
 

Artikel lesen

10.09.2016 (Samstag)

Offen Auf AEG 2016

10.09.2016 - 11.09.2016

tl_files/aufaeg/pressekit/Leporello_2016_WEB_23.jpg
 
Zu Offen Auf AEG 2016 erwartet den Besucher wieder ein vielfältiges Programm aus Kunst, Musik und Performance.
 
Die 7. Ausgabe des f/stop Festivals für Fotografie in der Halle15 zeigt künstlerische Fotografien neben Pressebildern, private Snapshots neben historischen Reportagen. Sie verbindet die Handyfotos einer syrischen Flüchtlingsfamilie mit den Aufnahmen von Gerda Taro und Robert Capa aus dem Spanischen Bürgerkrieg. Die Bilder sprechen auf unterschiedliche Weise von den gleichen Dingen oder zeigen auf ähnliche Weise Dinge, die unterschiedlich sind; sie stellen dar und verbergen, sie ergänzen sich und geraten in Widerstreit, verbünden sich oder bezichtigen einander wechselseitig der Lüge. Sie wenden sich voneinander ab oder sammeln sich in Gruppen von Gegenbildern. Aber ebenso sind sie zu Beistand und Kooperation fähig – auch mit uns, den BetrachterInnen. Kuratiert von den Spector Books-VerlegerInnen Anne König und Jan Wenzel.
 
Als Satellit präsentiert sich die Fotografie-Klasse Ricarda Roggan der ABK Stuttgart mit Teilen des Ausstellungskonzepts THE GREAT INFINITY POOL. KünstlerInnen: Ferhat Ayne, Susanne Brendel, Ann-Josephin Dietz, Kai Fischer, Jan Hottmann, Anna Lehrer, Einan Kaku, Jisoo Kim, Julia Schäfer, Marie Zbikowska, Thomas Zubrod.
 
Die WERKSCHAU in der Halle 20 bietet einen Einblick in das vielfältige Schaffen der Künstler Auf AEG - in diesem Jahr kuratiert von Natalie de Ligt. Darüber hinaus öffnen die Künstler am Eröffnungswochenende im gesamten Areal ihre Ateliers.
 
In der Akademie Galerie Nürnberg widmen sich Laila Auburger, Jonathan Baumgärtner und Felix Neumann in der Ausstellung „Life Functions Critical“ den Zukunftsnarrativen des letzten Jahrhunderts. In der szenografischen Umgestaltung der Akademie Galerie werden Material und Medien zu einer heterogenen, futuristischen Geschichte multipler Erzählformen vernetzt, die individuelle Momente der Kritik zum Ausdruck bringt.
Begleitet wird die Ausstellung von der Installation „Kramen“ der Künstler Ilija Lazarevi und Ina Ritter. Die Installation stellt eine Schnittstelle zwischen den drei Orten Straße, Flohmarkt und Museum dar, durch die man sich mit unterschiedlichen Strategien bewegt. Sie lädt zum Agieren ein und stellt die Rezeption von Kunst in Museen und Galerien infrage.
 
In der Halle 14 werden Arbeiten der Leipziger Fotografin Margret Hoppe gezeigt. Unter dem Titel "Monumente der Moderne" folgt sie den architektonischen Spuren Le Corbusiers in Frankreich, Deutschland und Indien. 
 
Die Ausstellung von Julia Frischmann in der Galerie 76 im Nordareal Auf AEG, gefolgt von einem Konzert der Hartjungs am Samstag Abend und einer Open-Air-Party vor Bau 74 runden den Laufenden Kunstbetrieb zu Offen Auf AEG ab und machen das gesamte Areal zu einem Erlebnis. 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 
 
Natürlich kommt auch das Thema WISSENSCHAFT Auf AEG nicht zu kurz. Mit dem Energie Campus Nürnberg (EnCN) und dem technisch-wissenschaftlichen Forschungszentrum Nuremberg Campus of Technology (NCT) erlauben zwei der renommiertesten Bildungs- und Forschungseinrichtungen Deutschlands am Eröffnungswochenende Einblicke in ihre Arbeit und bieten den Besuchern ein faszinierendes Programm zu den Themen Energie, Nachhaltigkeit und grüne Technologien.
 

Artikel lesen

Details zur Halle 13 Details zur Halle 15 Details zur Halle 17 Details zur Halle 18 Details zur Halle 20 Details zur Halle 33